[Info]: Bewerberkriterien

Hier findest Du ausführliche Informationen als Bewerber und die Vorlagen der Charakterblätter.
Benutzeravatar
aBraXaS
Administrator
Beiträge: 1455
Registriert: 08.09.2016, 14:11
Posts: 1-2x/Monat
Charname: divers
Rasse: Mensch
Klasse: wissend
Kodex: neutral
Beruf: Admin
FAQ: http://faq.vampir-rollenspiel.de
Kontaktdaten:

[Info]: Bewerberkriterien

Beitragvon aBraXaS » 10.09.2016, 16:39

Unsere Bewerberkriterien
Laut einer großen Umfrage von 2011 konnten wir jetzt eindeutige Bewerberkriterien festlegen, damit wir Userwünsche in den Bewerberphasen berücksichtigen können. Die Umfrage wurde bei den Usern von Noctivagus und Umbra et Obscurtias durchgeführt, die hier auch einen Großteil der Community ausmachen.

Folgende Kriterien sind also jene, die wir bei unserer Entscheidung, ob ein Bewerber freigeschaltet wird oder nicht, maßgebend beachten. Wir halten uns an die Wünsche der User, weil der Bewerber auch Mitschreiber finden können muss.
Erfüllt ein Bewerber diese Kriterien nicht, darf er eine Ablehnung nicht persönlich nehmen. Das heißt lediglich, dass wir wahrscheinlich nicht das richtige Forum für ihn sind, in dem er glücklich werden würde =)


Die Krtierien für eine Freischaltung
Diese können in verschieden starke Bereiche eingeteilt werden, was wir auch hier tun werden, damit man ersehen kann, wie stark die folgenden Punkte jeweils in unsere Entscheidungen miteinfließen. Dazu sei natürlich gesagt, dass wir auf das Gesamtbild achten und natürlich auch individuell entscheiden, falls irgendein Punkt nicht/weniger und ein anderer dafür mehr erfüllt wird.

Letztendlich wird unsere Entscheidung immer auf jede einzelne Bewerbung individuell getroffen. Wir berücksichtigen viele Komponenten, die wir hier nicht anführen können. Des Weiteren versuchen wir jede Freischaltung im Team einstimmig zu fällen (Einstimmig im Sinne von "es gibt keine Gegenstimmen", Enthaltungen können vorkommen). Die Abstimmungsergebnisse werden nicht bekannt gegeben, nur die letztendliche Entscheidung.

Wichtigste Kriterien
  • Keine Powergamer/Helden/Übercharaktere
    Dein Charakter sollte nicht übernatürlich gut und heldenhaft sein. Eine ausgewogene Mischung ist wichtig. Wer einen starken Charakter spielt, braucht auch ausgleichend starke Schwächen für diesen.
  • Charakter muss zum Schreiber passen
    Der Charakter sollte nicht ein paar Nummern zu groß für Dich sein. Das heißt, wenn Du einen Charakter gestaltest, dann solltest Du zumindest eine versierte Teilahnung von dem haben, was der Charakter weiß oder kann.

    Das heißt auch, wenn Dein Charakter z.B. ein psychisches Problem hat, dann musst Du wenigstens wissen, was das für Konsequenzen für ihn hat (ebenso bei schlimmen Vorgeschichten) und bestenfalls kennst Du Dich in dieser Krankheit wirklich gut aus, um sie authentisch beschreiben zu können.
    Das heißt aber nicht, dass Du das selbst erlebt haben musst, sondern nur, dass Du nicht einfach nachplapperst, was die Medien vorplappern, sondern dass Du Dich mit der Thematik intensiver beschäftigt hast, um das Ganze realistisch spielen zu können.
  • Logik der Geschichte
    Die Charaktergeschichte muss logisch aufgebaut sein. Ein Charakter mit schrecklichen Ereignissen in der Vergangenheit wird garantiert kein leichtfertiger, oberflächlicher, immer nur gut gelaunter Typus sein. Auch die Geschichte selbst sollte in sich stimmig sein, es muss zusammenpassen und sollte nicht an den Haaren herbei gezogen werden.
  • Authentizismus des Charakters
    Passt auch schon zu den oben angeführten Punkten. Dein Charakter muss real möglich sein (das heißt nicht, dass wir Vampire für realistisch halten, aber man kann auch diese mehr oder weniger realistisch gestalten).
    Vielmehr aber geht es darum, dass der Charakter in seinem Sein logisch und glaubwürdig handelt und nicht einfach ignorant seine Vergangenheit, seine Gefühle und seine Umgebung missachtet und dennoch jetzt unbedingt Karussell fahren muss, auch wenn um ihn herum ein Krieg ausbricht.
  • Textlänge egal, solange Inhalt schlüssig
    Wenn Du fähig bist, einen schlüssigen Text mit wenigen Worten zu schreiben, werden wir die letzten sein, die eine kurze Textlänge ankreiden. Wir haben einen gewissen Standard, der bei Postings eingehalten werden sollte, aber alles in diesem Rahmen ist definitiv zu vertreten. Wenn Du mit zwei Sätzen aussagen kannst, wofür andere zehn Sätze brauchen (gerade was das Charakterblatt und den Lebenslauf angeht; nicht aber die Ingamepostings!), dann darf der Text auch kurz sein. Wir legen Wert auf den Inhalt und der muss schlüssig bleiben, egal wie viel oder wenig Du schreibst (Qualität vor Quantität).
  • Rechtschreibung
    Nicht nur wir, sondern auch der Großteil der Userschaft wünscht sich, dass die Texte, die Du schreibst, in der Rechtschreibung korrekt sind. Es ist daher ratsam, dass Du Word benutzt und ein Rechtschreibprogramm. Die Interpunktion ist nicht ganz so wichtig (sollte aber nicht willkürlich passieren), dafür sollten die gängisten Worte definitiv richtig geschrieben werden. Tippfehler passieren, Du solltest aber in der Lage (sprich: willig) sein, sie zu finden und Deine Postings alle noch einmal Korrektur zu lesen, bevor oder kurz nachdem Du sie gepostet hast.
Zweitwichtigste Kriterien
  • Harmonie des Charakters
    Alles, was Du an Deinem Charakter beschreibst, sollte zusammenpassen. Es ist nicht ratsam, einen Krieger mit Teddybären spielen zu lassen oder ein Sensibelchen als Auftragskiller zu beschreiben (wenn Du solche Gegensätze verwenden willst, dann müssen sie bewusst passieren und der Fokus sollte auch im Charakterblatt auf diesen Widersprüchen liegen; es muss also logisch erklärt werden, warum das so ist, wenn Du es verwenden willst).
  • Schwächen ausfeilen
    Gerade bei Vampiren und je älter sie sind, sollten die Schwächen definitiv die Stärken ausgleichen können, damit auch Menschen gegen ihn eine Chance haben.
  • Waffenarsenal & Fähigkeiten logisch gestalten
    Überlege Dir gut, welche Waffen Dein Charakter mit sich führt. Ein Schwert ist nicht leicht zu verstecken in der heutigen Zeit, ebensowenig wie ein Sturmgewehr, ein Langbogen oder eine Armbrust. Sei vernünftig in Deiner Waffenwahl und wähle auch von Deinen Stärken und Fähigkeiten nur solche, die auch logisch zum Charakter passen.
  • Alte Vampire = ausführlicher Lebenslauf
    Wer einen Altvampir schreiben möchte, der sollte auch fähig sein, einen ausführlichen Lebenslauf zu beschreiben. Wir machen hier bei Zweitcharakteren und Nebencharakteren hin und wieder Ausnahmen, geht es aber um Deinen ersten Charakter hier, ist die Möglichkeit der Kurzbewerbung für einen Altvampir leider nicht gegeben.
    Wer einen alten Vampir schreiben möchte, soll es sich auch nach Usermeinung mit einem ausführlichen Charakterblatt und Lebenslauf verdienen. Das liegt auch daran, dass diese Vampire sehr viel Macht haben und dass wir sicher sein wollen/müssen, dass Du mit dieser auch logisch und verantwortungsbewusst gegenüber Deinen Mitspielern umgehen kannst.
Kriterien, auf die wir achten, die aber nicht zwingend entscheiden sind, wenn alles andere stimmt
  • Keine Mary-Sue-Geschichten
    Versuche typische Leidensgeschichten zu vermeiden. Das arme, missbrauchte Mädchen, das zu einer starken Persönlichkeit herangewachsen ist und mit allem und jedem klar kommt ohne irgendwelche Nachwirkungen von ihrer Vergangenheit in ihrer Gegenwart zu spüren. Es ist nicht logisch, dass das passiert und daher versuche es zu umgehen. Das macht den Charakter unglaubwürdig.
  • Schreiber muss zum Forum passen/das Forum zum Schreiber
    Dies ist, auch wenn er hier im halbwichtigen Bereich steht, dennoch ein sehr zentraler Aspekt unserer Kriterien. Es gibt immer Ausnahmen, aber nur dann, wenn wir merken, dass der User sich notfalls auch mit sich selbst beschäftigen kann, wenn er nicht gleich einen Schreibpartner findet.
    Wichtig ist nicht, dass man mit jedem klar kommt, sondern dass man erwachsen genug handelt, sich zu verhalten und weiß, worauf es ankommt in der Kommunikation und im Umgang miteinander.


    Wenn jemand affig daher redet, rumzickt und eigentlich gar keinen Bock auf alles hat, sollte gleich vermeiden, sich zu bewerben, denn die Community der Foren ist sehr herzlich und geht sehr offen miteinander um. Wir sind nicht die Eltern, die ihre Kinder erziehen, sondern Schreiber, die mit anderen Schreibern interessante und spannende Geschichten schreiben wollen. Das geht nur, wenn man erwachsen miteinander umgehen kann und auch in seinen Charakter und das Spiel eine gewisse Zeit und Mühe investiert.
  • Schreibniveau
    Natürlich ist es wunderbar, wenn wir Eliteschreiber hier begrüßen dürfen. Welches Forum freut sich nicht darüber? Aber es ist nicht notwendig, auf einem Niveau zu schreiben, das gleich alle anderen umhaut. Solange die Zusammenhänge stimmen und die Sätze so strukturiert sind, dass man sie angenehm und flüssig lesen kann, ist alles im grünen Bereich. Du musst also kein Star im Schreibhandwerk sein, auch wenn es wichtig ist, dass Du fähig bist, Sachverhalte anschaulich auszuführen.

    Trotz allem steht das Schreibniveau auf unserem Kriterienzettel und wird natürlich mit in unsere Entscheidung eingebunden. Wenn alles andere stimmt, drücken wir auch mal ein Auge zu. Wenn es Lücken gibt, könnte dieser Punkt entscheidend sein, ob es zur Freischaltung kommt oder nicht.
  • Szenenankünfte
    Wir versuchen in der Regel Szenenankünfte zu schreiben. Das heißt, dass Du die Ankunft nicht in einem Text allein, sondern in einer Szene mit einem Teammitglied schreibst. Wenn aber aus dem Lebenslauf schon längst ersichtlich ist, dass wir uns darüber keine Gedanken machen müssen, schreibst Du nur auf Deinen eigenen Wunsch eine Szene. Mittlerweile ist es in 85% der Fälle allerdings anders.
    Zweitcharaktere und Nebencharaktere schreiben zu 99% eine Singleankunft, weil wir bei diesen ja schon wissen, wie der Schreiber Ingame schreibt.
  • Extrawünsche
    Extrawünsche wie eigene riesenhafte Clans (also solche, von denen auch viele andere Figuren wissen müssten, weil sie so bekannt sind), verbreitete fiktive Religionen und dergleichen können wir nur dann genehmigen, wenn sie nicht gleich global alles andere verändern. Ich hoffe, dass Du dafür Verständnis hast und entschuldigst, dass wir solche globalen Wünsche nur im Rahmen oder manchmal auch gar nicht erfüllen können, damit die Story nicht grundlegend verändert wird.

    Manchmal ist das was anderes, wenn ein User schon länger aktiv dabei ist und wir wissen, wie er mit solchen Dingen umgeht. Doch wenn wir jemanden nicht kennen, müssen wir hier erst einmal abwarten, weil das Ganze auch viel Verantwortung bedeutet, bei der wir noch nicht wissen, ob jemand, den wir nicht kennen, sie auch tragen kann.
Kriterien, die nur bedingt ins Gewicht fallen, aber beachtet werden
  • Steckbrief vs. Lebenslauf
    In vielen Fällen ist der Steckbrief in der Bewerbung wichtiger als der Lebenslauf. Nicht immer, das kommt darauf an. Aber wenn der Steckbrief ausführlich ist, können wir über Lücken im Lebenslauf eher hinwegsehen.
    Idealerweise gibt es aber ein augewogenes Verhältnis. Das wäre perfekt. Wir legen aber niemals mehr Wert auf den Lebenslauf als auf den Steckbrief und die Ingametexte.
  • Interpunktion
    Idealerweise kannst Du Kommata richtig setzen und verwendest keine Flut von Punkten, Ausrufe- und Fragezeichen.
    Bei den Kommata ist es nicht ganz so schlimm, aber achte zumindest darauf, dass Du nicht nie welche setzt und auch darauf, dass Du sie nicht willkürlich reinstreust. Beschäftige Dich ein bisschen damit, wenn ein Text nämlich zu viele oder zu wenige Satzzeichen hat, wird er unleserlich und das könnte zu einer Ablehnung führen, wenn es wirklich einfach viel zu krass ist (und möglicherweise noch andere Punkte dazu kommen, die wir kritisch sehen).
Punkte, auf die wir achten, die aber die Freischaltung nicht gefährden können, wenn alles andere stimmt
  • Stärken ausfeilen
    Hier sollte alles logisch gestaltet werden und nicht zu viel des Guten stehen.
  • Interaktionsmöglichkeiten mit anderen Usern
    Es wäre für Dich selbst anzuraten, einen Charakter zu entwerfen, der auch mit anderen Charakteren kompatibel spielbar ist und nicht gleich alles und jeden umbringt, auf das er trifft. Je mehr Einsiedlerkrebs Du schreibst, desto weniger logische Möglichkeiten hast Du, mit anderen Spielansätze zu finden. Wenn Du generell gerne Texte allein schreibst, soll uns das nicht weiter stören. Es liegt in Deiner Verwantwortung.
  • Charakterblattauslassungen
    Versuche zu vermeiden, dass bei vielen Punkten im Charakterblatt nichts steht. Natürlich wissen wir, dass die meisten Charaktere sich erst im Spiel wirklich entfalten und zeigen, wie sie sind. Aber im Groben solltest Du schon eine Richtung und/oder einen Plan haben, was für einen Charakter Deine Figur hat und dergleichen, damit man auch ein Bild von der Figur bekommen kann. Denn ohne Infos können wir nicht wissen, ob der Charakter hier rein passt oder nicht.
Testsignatur

Zurück zu „Bewerber-Input & Charakterblattvorlagen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast