[S?|O|uM|Cobalt Blue]: Lilja Vigdís Arnadóttir

Hier finden sich alle NPCs mit Account aus Venedic.
Benutzeravatar
Lilja
Mensch
Beiträge: 12
Registriert: 13.10.2016, 20:07
Posts: 1-2x/Monat
Charname: Lilja Vigdís Arnadóttir
Alter: 16 Jahre
Augen: blau-grün
Haare: weißblond, lang meist offen
Größe: 166 cm
Rasse: Mensch
Klasse: unwissend
Beruf: Schülerin
Kleidung: "Eine beigefarbene Hose aus einem leichten Stoff, sowie ein weißes Oberteil – eine etwas längere aber doch figurbetont geschnittene Tunkia, welche trotz der langen Ärmel weitaus angenehmer für die hiesigen Temperaturen [... ist, als ihre eigenen Klamotten...], da sie größtenteils aus einem feinen, leichten Spitzenstoff [besteht]."
Hauptchar: Jenna
Charblatt: viewtopic.php?f=52&t=1063
FAQ: http://faq.vampir-rollenspiel.de

[S?|O|uM|Cobalt Blue]: Lilja Vigdís Arnadóttir

Beitragvon Lilja » 13.10.2016, 20:12

NPC-Inhaber
Jenna

Dieser Charakter ist als ‚Geschenk‘ von Mr. X an Sin gedacht. Sie äußerte den Wunsch, gerne Zugriff auf mehr ‚isländisches Blut‘ - am besten das von Jungfrauen - zu erhalten, auf Grund des außergewöhnlichen Geschmacks. So ließ Mr. X ihr eine jungfräuliche Isländerin suchen – und in die Staaten bringen: Lilja

Bei Interesse an einer Szene bzw. Verwendung des NPC in einer Szene, bitte per PN melden.

Name
Lilja Vigdís Arnadóttir
Wie in Island üblich, wird sie jedoch einfach nur ‚Lilja‘ genannt.

Alter
16 Jahre jung

Art/Rasse
Mensch


Einstellung
unwissend (noch)


Aufgabenbereich/Arbeitszeiten
Schülerin

Bis jetzt hatte Lilja noch die Grunnskóli (Gesamtschule) besucht und hätte dieses Jahr eigentlich die 10 Klasse abgeschlossen, zu welcher alle Isländischen Kinder auf Grund der Schulpflicht verpflichtet sind. Allerdings hatte Lilja auch vor, danach noch weiter zur Framhaldsskóli (Vergleichbar mit der Oberstufe eines Gymnasiums) zu gehen, um einen höheren Schulabschluss zu erreichen und später einmal studieren zu können. Was für ein Studium dies sein sollte, weiß sie bisher allerdings noch nicht, da sie potentiell viele Studiengänge interessant fände … womöglich Medizin, wie ihr Vater Arnar, der als Allgemeinmediziner eine eigene Praxis in Borgarnes führt – oder vielleicht doch eher etwas Künstlerisches? Vielleicht auch Musik …?

Ansonsten hat Lilja bisher in den Ferien und neben der Schule aushilfsweise in einem kleinen Souvenir-Shop in ihrem Heimatort gejobbt, weil ihre Eltern schon immer der Meinung waren, dass es wichtig ist früh ein Gefühl für Geld zu bekommen – und zu lernen, dass man dafür auch arbeiten muss und nicht immer alles nur zugeschoben bekommen. Gefehlt hat es Lilja zwar nie an irgendetwas, da ihre Familie finanziell gut gestellt ist – aber geschadet hat ihr diese Erfahrung ganz sicher auch nicht.



Herkunft
Bis vor kurzem lebte Lilja noch in Borgarbyggð, einer kleinen, recht beschaulichen Gemeinde im Westen Islands, ca. eine Autostunde entfernt von Reykjavík. Dort hat sie auch ihr gesamtes, bisheriges Leben verbracht.


Aussehen
Lilja ist unweigerlich ein nordischer Typ: helle Haut und langes, weißblondes Haar, welches sie gerne offen trägt. Strahlend blaue Augen, mit einem leicht grünlichen Stich, wie das Wasser des Borgarfjörður eystri. Umrahmt werden diese von dichten, dunklen Wimpern und überthront von fein geschwungenen Augenbrauen.

Ihre vollen Lippen haben sicherlich schon den ein oder anderen jungen Isländer gelockt, allerdings hat Lilja sich da bisher ebenso wählerisch gezeigt, wie sie es bei ihrer Klamottenwahl ist – dabei muss sie sich sicherlich nicht verstecken und kann sich glücklich schätzen von Mutter Natur eine Figur bekommen zu haben, mit der sie so gut wie alles tragen kann. Schlank, aber doch die richtigen Rundungen an den Richtigen Stellen. Mit ihren 1,66 m Körpergröße ist sie auch vollkommen zufrieden – hätte sonst wohl auch eher schlechte Karten, denn auch wenn sie mit ihren 16 Jahren noch nicht als volljährig zählt, ist ihr Körper eindeutig der einer jungen Frau und ausgewachsen.

Stil
Als Teenager trägt die junge Isländerin natürlich am liebsten moderne Kleidung – im Alltag meist Jeans oder Stoffhosen und dazu meist figurbetonte Blusen, auch wenn sie ebenso einige normale T-Shirts besitzt, die sie aber eher selten trägt. Sie liebt feminine Muster und Schnitte, feine Blütenstickereien und dezente Farben in Natur- und Erdtönen, aber auch gerne mal ein sattes Grün. Außerdem ist gut die Hälfte ihres Kleiderschrankes mit Kleider in allen möglichen Längen und Schnitten gefüllt – denn Lilja liebt es Kleider zu tragen!

Selbst wenn es draußen eisige Temperaturen hat, hindert dies das junge Mädchen nicht daran sich in ein kuscheliges Strickkleid, warme Woll-Strumpfhosen und Stulpen, sowie ihre ledernen, mit Schafsfell gefütterten Winterstiefel zu kleiden! Apropos Wolle… Lilja hat noch eine heimliche Leidenschaft: schon seit sie klein ist, kuschelte sie sich an kalten Abenden immer gerne in einen der ihr viel zu großen, wollenen Strickpullis ihres Vaters. Wenn man sie fragen würde, was ‚zuhause‘ für sie ist, dann würde sie garantiert antworten: sich mit einer heißen Schokolade und einem von Vaters Pullis von den Kamin zu kuscheln…


Spezialisierte Begabungen & Stärken
  • Isländisch, Englisch
    Natürlich spricht Lilja Isländisch – schließlich ist es die Amtssprache in ihrer Heimat! In der Schule hat man ihr allerdings auch Englisch beigebracht, welches sie auf Grund des doch nicht unwichtigen Tourismus in Island auch schon häufig gebrauchen konnte.
  • musische Begabung – Geige, ein wenig Klavier, Gesang
    Liljas Mutter hat, soweit sie sich zurück erinnern kann, schon immer viel Musik zuhause gespielt – und das heißt: selbst gespielt! So lernte das blonde Mädchen bereits im Alter von 3 Jahren die ersten kleinen Stücke auf dem Klavier der Mutter – entschied aber schließlich, dass sie etwas eigenes lernen wollte – und so kauften ihr die Eltern nach viel Bitten und Flehen schließlich zu ihrem fünften Geburtstag ihre erste kleine Geige, und bezahlten ihr Geigenunterricht. Geige spielen ist Liljas große Leidenschaft und wohl auch eines ihrer zeitintensivsten Hobbies. Allerdings singt sie auch sehr gerne, ist im Schulchor und nimmt seit drei Jahren zusätzlich Gesangsunterricht.
  • Backen
    Es mag banal klingen – aber Lilja würde auch das Backen definitiv zu ihren Hobbies zählen. Mittlerweile ist sie es, die zu sämtlichen Geburtstagen oder Familienfeiern die Verwandtschaft mit Kuchen, Torten und liebevoll verziertem Gebäck verköstigt, auch wenn sie ansonsten keine große Muse hat um lange in der Küche zu stehen und zu kochen – nur wenn der Ofen sein warmes Licht verbreitet und der süße Duft nach Kardamom und Zimt die Luft erfüllt, dann könnte Lilja auch Stundenlang vor dem Herd sitzen und den Leckereien zusehen wie sie aufgehen…

Schwächen
  • Naiv und zu vertrauensselig – wie es eben ist, wenn man behütet aufwächst
  • Ihr Ehrgeiz kann auch schnell in Ungeduld umschlagen (auf sich selbst bezogen) – allerdings lässt er ihr dann trotzdem meiste keine Ruhe, etwa wenn sie ein schwieriges Stück auf ihrer Geige übt. Sie kann dann einfach nicht aufhören, bis es auch ihrer strengen Meinung nach perfekt klingt – andernfalls schlägt sich dieser ‚Misserfolg‘ auf ihre Stimmung nieder…
  • fast ebenso geht es der Blonden mit ihrer Ordnungsliebe – diese geht so weit, dass sie in einem unordentlichen Zimmer schlichtweg nicht entspannen kann und keine Muse findet- etwa um Geige zu spielen. Ganz davon zu schweigen, dass sie dann schlecht schläft, so als würde ihr herumliegende Wäsche oder verstreute Bücher tatsächlich Albträume bescheren.
  • Lilja hat gerne mal Probleme damit Ironie zu verstehen …
Vorlieben
  • Frisch gebackener Kuchen – am besten noch warm…
  • Die Wollpullover ihres Vaters
  • Den Duft der eisigkalten, isländischen Winterluft – und wenn sich beim Atmen und Sprechen kleine Dunstwölkchen vor den Gesichtern der Menschen bilden.
  • Wunderkerzen
  • Ihre Geige und Geigenmusik im Allgemeinen
  • Gespräche mit den Touristen aus aller Welt, die sich in ‚ihren‘ kleinen Souvenir-Shop verirren – Lilja findet es einfach unglaublich spannend zu erfahren woher diese ganzen Menschen kommen, was sie sonst so machen …
  • Märchen und alte nordische Sagen – diese hat sie sich schon als Kind mit Vorliebe erzählen lassen, und sich dann davon geträumt.
  • Die isländische Landschaft mit all ihrer wunderschönen, ungezähmten Wildheit.
  • Dicke Schneeflocken – überhaupt der erste Schneefall zum Herbst hin. Noch immer ein Spektakel, dass Lilja an die Fensterscheibe fesselt, wenn die ersten Flocken hinabrieseln - oder sich schließlich in Wattebäusche verwandeln und zu einem Schneegestöber werden. Herrlich!
  • Kamine
Abneigungen
  • schrille, grelle Farben – insbesondere bei Klamotten. Überhaupt mag sie zu auffällige Designs nicht mit Glitzer, bunten Aufdrucken, …
  • Elektronischer Musik konnte Lilja noch nie viel abgewinnen – sie hört bei Musik gerne die ‚Musikinstrumente‘ heraus – wenn man das nicht kann, oder es überhaupt keine Instrumente im klassischen Sinne gibt, dann findet Lilja die Stücke mit großer Wahrscheinlichkeit einfach nur schrecklich!
  • Pferde. Seit die Isländerin als Kind vom Rücken eines Pferdes gefallen ist, hat man sie nicht mehr in die Nähe dieser Tiere bekommen können …
  • Unfreundlichkeit - dazu zählen für ihr Verständnis aber auch Menschen mit einer grundlegend pessimistischen Einstellung oder sarkastische, wenn nicht sogar zynische Menschen.
  • Ebenso extrovertiert und aufdringliche Menschen. Dabei müssen diese sie nicht mal 'bedrängen' im eigentliche Sinne - meist reicht einfach schon ein überpräsentes oder egozentrisches auftreten. Solchen Personen geht Lilja am liebsten aus dem Weg - und das tut sie auch tatsächlich ganz direkt: wenn sie die Möglichkeit hat, verlässt sie z.B. einfach den Raum. Manchmal auch ohne weiteres Kommentar.
  • Eigentlich mehr eine Eigenart, als eine konkrete ‚Abneigung‘ – aber wenn Lilja irgendetwas nicht passt oder missfällt - ob was nun ein zu knalliges Oberteil im Schaufenster ist oder ein frecher Junge, der vor dem Souvenir-Shop Radau macht und Unruhe stiftet – dann rümpft sie unbewusst immer die Nase. Eine Freundin meinte mal zu Lilja dazu, wenn ihr irgendwas nicht gefällt würde sie aussehen, als hätte man ihr gerade einen besonderen widerwärtig duftenden Käse unter die Nase gehalten.
Charakter

Lilja war schon immer ein neugieriges, aufmerksames und sehr naturverbundenes Mädchen, wenngleich sie wohl um einiges ruhiger und zurückhaltender ist als etwa ihre beiden aufgeweckten, jüngeren Brüder, welche eigentlich ständig nur Flausen im Kopf haben. Sie hingegen ist eher die verträumte, wenn nicht sogar eine kleine ‚Träumerin‘, die es liebt Geschichten und Märchen zu lesen oder sich selbst welche auszudenken, während sie den Schneeflocken beim Fallen zuschaut oder es sich vor dem Kamin gemütlich macht.

Sie ist fantasievoll und kreativ – was sich auch bei ihrer großen Passion, dem Geige spielen, zeigt. Hierbei erkennt man aber auch einen anderen, starken Charakterzug der jungen Frau: Ihren Ehrgeiz! Wenn sie etwas erreichen will und es sich in den Kopf setzt – wie etwa das Geigen spielen lernen – dann gibt sie auch nicht auf, bis sie dieses Ziel erreicht. In der Schule hat sie dies zu einer eifrigen Schülerin gemacht, auch wenn sie ihre Energie und Leidenschaft am liebsten in die Dinge steckt, die sie begeistern.

Schlechte Noten würde sie niemals nach Hause bringen – aber sie legt es auch nicht darauf an eine Musterschülerin abzugeben, so lange sie ordentliche Noten hat und auch ihre Eltern zufrieden sind. Deren Erziehung hat aus ihr außerdem eine freundliche, offene junge Frau gemacht, die jederzeit hilfsbereit auf andere zugeht, so lange diese ihre nicht von Grund auf unsympathisch sind (Siehe Abneigungen).



Anmerkungen & Trivia
Ihr gesamtes Leben hat Lilja auf Island verbracht, wo sie in einer eher ländlichen Gegend großgeworden ist. Einer Gegend, in der jeder jeden kennt, man sich freundlich grüßt und die Welt scheinbar noch perfekt ist! Als ältestes von drei Kindern eines Arztes und einer Hausfrau aus Überzeugung, ist die junge Isländerin zudem in einem sehr behüteten Haus großgeworden. Lange Zeit waren die Schule, die Musik und die isländische Landschaft die aufregendsten Dinge in ihrem Leben … bis sie schließlich alt genug war, um als Aushilfe in einem Souvenir-Shop in ihrem Ort zu arbeiten – ab da waren es die Urlauber auf Durchreise und ihre so unterschiedlichen und doch allesamt faszinierenden Geschichten, die sie bei ihren Besuchen mitbrachten!

Fremden Erzählungen zuhören… das konnte sie schon immer mit einer scheinbar grenzenlosen Geduld und Hingabe – nur hätte wohl niemand gedacht, dass ihr gerade das einmal zum Verhängnis werden würde … denn eines Abends war da diese fremde Frau in dem kleinen Laden – gerade als Lilja zumachen wollte. Sie sprach isländisch – aber sie kam eindeutig nicht von hier, denn Lilja hatte sie noch nie zuvor gesehen – und so kamen sie ins Gespräch, als die Blonde fragte, woher sie denn kam …

Sie redeten noch – oder besser: die Fremde erzählte von ihren jüngsten Reisen, Lilja hörte zu – während die junge Frau bereits die Tür zum Souvenir-Shop verschloss und sich eigentlich, schweren Herzens gerade verabschieden wollte – weil sie nun wirklich nach Hause gehen musste. Nur das sie trotzdem nie dort ankommen sollte …

Was genau geschah, daran konnte Lilja sich nicht mehr erinnern, als sie schließlich in einem fremden Raum wieder aufwachte. Ein fremder Raum … in fremden Klamotten, die sie kurz überlegen ließen, ob man sie womöglich im Krankenhaus gebracht hatte – ob vielleicht etwas passiert war …?? Bis sie plötzlich in die Augen der fremden Frau vom Souvenir-Shop sah. Augen, die ihr mit einem mal nicht mehr so freundlich und vertrauensvoll vorkamen, sondern kalt und Angsteinflößend. Sie wollte Lilja nicht sagen, wo man sie hingebracht hatte … was passiert war. Nur das sie ruhig bleiben sollte … sich ausruhen … schlafen … und als hätte sie Lilja damit an etwas erinnert, fühlte diese sich auch plötzlich seltsam schwer. Ein traumloser Schlaf, in den sie schließlich wieder sank … und an einem weiteren, fremden Ort erwachte.

// Lilja wurde von Syndikatsmitgliedern entführt und in die Staaten, nach Phoenix verschleppt. Davon weiß sie allerdings noch nichts und wird es erst Ingame erfahren. //

Copyright Bild
CathleenTarawhiti

Leben in Venedic/ Phoenix/ New York
[center]~ My tears are always frozen ~ I can see the air I breathe ~
~ But my fingers painting pictures ~ On the glass in front of me ~
~ Lay me by the frozen river ~ Where the boats have passed me by ~
~ All I need is to remember ~ How it was to feel alive ~[/center]

Benutzeravatar
Sin
Altvampir
Beiträge: 98
Registriert: 22.09.2016, 19:14
Posts: 1-2x/Monat
Charname: Esmeralda Sin Neithotep
Pseudonym: Elyza, Edaa, Nebet-Anch, Esma, ...
Alter: unschätzbar
Vampiralter: Alt-Vampiress
Augen: pfauenfarbengrünblau
Haare: asiatisch schwarz, lang, glatt
Größe: 170cm
Stadt: Venedic
Rasse: Vampir
Kodex: Syndikat
Beruf: Cobalt Blue & Syndikatsleitung
Fähigkeiten: 1. jegliche, gängigen Fähigkeiten
2. Aurenvariation & Jungbrunnen
3. Gedächtniskontrolle
4. Verführung (Mix aus Entzücken, gedanklichen Befehlen, Leidenschaft)
5. Tee trinken (1/2 Tasse)
Aktuell: das Haar sehr locker und seidig-strähnig hochgesteckt
Sonstiges: Absolute Syndikatsspitze; Berufung: Die Fragen aller Fragen zu beantworten.
Hauptchar: aBraXaS
FAQ: http://faq.vampir-rollenspiel.de
Kontaktdaten:

Re: [O|?]: Lilja Vigdís Arnadóttir

Beitragvon Sin » 16.10.2016, 00:10

:herz:


Benutzeravatar
aBraXaS
Administrator
Beiträge: 1469
Registriert: 08.09.2016, 14:11
Posts: 1-2x/Monat
Charname: divers
Rasse: Mensch
Klasse: wissend
Kodex: neutral
Beruf: Admin
FAQ: http://faq.vampir-rollenspiel.de
Kontaktdaten:

[S?|O|uM|Cobalt Blue]: Lilja Vigdís Arnadóttir

Beitragvon aBraXaS » 16.10.2016, 00:11

~ NPC freigeschaltet ~

Testsignatur


Zurück zu „Noctivagus - Venedic, Arizona, USA“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast