[Autoverkäufer]: Carlo Venucci

Hier finden sich alle NPCs ohne Account aus Venedic.
Benutzeravatar
Lazarus
Vampir
Beiträge: 266
Registriert: 16.09.2016, 10:40
Posts: 1-2x/Monat
Charname: Lazarus Leon Lorneheart
Pseudonym: Grayson Kincaid (aktuell)
Alter: Etwa 30
Vampiralter: 173 Jahre
Augen: Kühles, tiefes Blau
Haare: Schwarz, lang, hinten zusammengebunden
Größe: 1,92 Meter
Stadt: Venedic
Rasse: Vampir
Kodex: Konsortium
Beruf: Uhrmacher/Soldat des Konsortiums
Fähigkeiten: 1. Schattenmantel (komplett)
2. Aurenveränderung (komplett)
3. Gedankenlesen
4. Vergessen

Brutaler Nahkämpfer
Hohe Willenskraft
Sehr schnell und stark
Äußerst geschickt im Feinhandwerk
Aktuell: Aura standardmäßig vollständig unterdrückt.
Kleidung: Schwarze feste Stoffhose: schwarzes Longsleeve, (Ärmel unter die Ellbogen hochgekrempelt); dunkelbraune, lederne Herrenschuhe; sichtbarer dunkelbrauner Ledergürtel mit Messingschnalle
Sonstiges: Perfekt gespielter Irish-Bostonian-Accent (normalerweise Londoner/Northern English)
Schöpfer: Geborener Vampir
Hauptchar: Lazarus
Charblatt: viewtopic.php?f=52&t=231&p=538#p538
FAQ: http://faq.vampir-rollenspiel.de

[Autoverkäufer]: Carlo Venucci

Beitragvon Lazarus » 22.09.2016, 18:04

INFO: Text geschrieben von Lazarus; kann in eigene Beiträge bei Bedarf nach Vorlage eingebunden werden.


Vor-, Spitz- & Zuname:
Giancarlo "Carlo" Alberto Venucci


Art/Rasse:
Mensch


Wissend/unwissend
Unwissend


Aufgabenbereich/Arbeitszeiten
Nicht gerade das Vorzeigebild eines Autoverkäufers ist Carlo Venucci meist nachts beschäftigt. Dann eben, wenn die Kunden beinahe ebenso zwielichtig sind, wie er selbst...


Alter:
37 Jahre


Herkunft:
Venucci stammt ursprünglich aus Italien, lebt aber bereits seit etwa dreißig Jahren in Venedic, Amerika.


Aussehen:
Carlo ist ein winziger Mann, von kaum mehr denn 1,50 Metern Körpergröße, was er aber durch seine ähnlich bemessene Breite durchaus zu "kompensieren" vermag, wenn man so will. Sähe man lediglich seine Umrisse, könnte man ihn in der Tat beinahe für einen Ball mit Gliedmaßen halten. Sein gesamter Körper ist stark und dunkel behaart, seine Haut blass und von roten Flecken geprägt.

Das Gesicht des gebürtigen Italieners ist länglich, wobei es nach unten hin birnen- oder tropfenförmig zuläuft, mit den breiten, hängenden Backen, die beim Sprechen erzittern. Ein dichter, schwarzer Schnurrbart überdacht einen schmalen, verbissen wirkenden Mund mit dünnen Lippen. Sein Kinn geht fast nahtlos in den Hals über und sein Unterbiss betont Carlos billig gebleichte Biberzähne aufs Ungünstigste.

Kleine, schwarzbraune Knopfaugen sitzen trüb und glanzloss in tiefen Höhlen, blicken meist verunsichert drein. Buschige Augenbrauen sitzen über ihnen, definieren einen unzufriedenen, fast traurigen Gesichtseindruck, wie sie sich leicht über der Wurzel der knolligen Nase anheben. Carlos Haar ist schulterlang und lockig, zumeist in einer Mischung aus Pomade und körpereigenem Fett zurückge"gelt".


Stil:
Meistens Khaki- oder alte Anzughosen und geschmacklose Hawaiihemden darüber. Er kann einem aber auch mal in Cordhosen und einem Flanellhemd gegenübertreten, doch ersteres überwiegt. Um seinen kaum vorhandenen Hals hängt stets ein Goldkettchen, welches von seinem Doppelkinn jedoch beinahe verschlungen wird. Mehrere Goldringe trägt er zudem an seinen kurzen, schmierigen Wurstfingern. Oft trägt er auch eine große, dunkelst getönte Ray-Ban, Modell "Wayfarer" - ja, auch nachts.


Vorlieben:
"Sweet Georgia Brown Pomade"; Autos und andere, fahrbare Untersätze; Neuwagengeruch und hochwertige Lackierungen; Stripclubs; widerrechtlich die Kilometerzähler der Gebrauchtwagen zurückdrehen; Asche, Kohle, Zaster, Knete, Ocken, Kies, Kröten, Zunder, Bares, Moneten, Cash... Geld, Geld und nochmals Geld!


Abneigungen:
Seine Arbeit; seine Kunden; Frauen (nicht, dass er homosexuell orientiert wäre, nein, viel eher der ständigen Zurückweisungen wegen)


Charakter:
Der Charakter des kleinen, runden Mannes gleicht in etwa seinem Äußeren. Er hat einen schmutzigen, anzüglichen Humor, ist ein unverbesserlicher Sexist, ein wenig rassistisch veranlagt und hat allgemein eine schmierige Art an sich, die einem zumeist das letzte an Toleranz abringt. Er ist immer auf Profit aus, berät Kunden in der Regel schlecht, hat dabei aber ein beachtenswürdiges Geschick, ihnen Unfallwagen zu horrenden Preisen zu verscherbeln oder unnötige Accessoires und Extras aufzuschwatzen.

Carlo ist allgemein ein Opportunist sondergleichen, dabei nicht besonders intelligent aber mit einer Bauernschläue und Hinterhältigkeit, die ihm stets einen gewissen Erfolg beschert und seinen Festanstellung beim Autohaus trotz allem rechtfertigt.


Anmerkungen & Trivia:
Sein italienischer Akzent fällt nach all der Zeit in den Vereinigten Staaten kaum noch auf, aber gerade das typisch schnelle, temperamentvolle Sprechen macht es wiederum etwas deutlicher. Carlos Stimme an sich ist recht hoch und rauchig - er ist auch Kettenraucher und hat fast immer eine Zigarrete zwischen den übergroßen Zähnen.

Der Gang des Autohändlers erinnert stark an den watschelnden Fortbewegungsstil eines Pinguins, wenn man genau hinsieht und über ein wenig Vorstellungsvermögen verfügt.

Vampire oder Menschen mit einer gewissen Intuition werden Venucci schnell und dann sehr deutlich anmerken, dass er irgendwelche "Leichen im Keller" hat. Irgendein düsteres Geheimnis, etwas das ihn belastet und von dem er will, dass niemand es weiß. Man fühlt es deutlich, wenn man sich ein wenig einfühlen kann, hört es beinahe nach einem rufen, als wolle es befreit werden... Personen, die für solcherlei Schwingungen empfänglich sind, kann Carlos Gegenwart sehr unangenehm sein - mehr noch, als durch sein Äußeres und das Benehmen ohnehin bereits...

"Words speak from the mind,
Gazes from the heart
And silence from the soul."


Zurück zu „Noctivagus - Venedic, Arizona, USA“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast